Berichte

Saison 17/18

 

Männer 18.11.2017

SG Heumanden-Sillenbuch – HSK Urbach Plüderhausen 29:22 (13:10)

Nach einer deutlichen Niederlage am vergangenen Spieltag, wollte die SG nun gegen den Tabellennachbarn unbedingt punkten. Durch eine gute und stabile Abwehr stellte man von Anfang an den Gegner vor große Schwierigkeiten. Wichtige Tore in der Anfangsphase halfen der SG sich Zeitweise auf 6 Tore ab zu setzen. Durch einige Nachlässigkeiten schaffte es der Gegner sich jedoch wieder auf 3 Tore heran zu arbeiten. So stand es zur Halbzeitpause nur 13:10.

Die SG nahm sich fest vor, trotz nur 3 Toren Vorsprungs, weiterhin die Ruhe zu bewahren. Die Abwehr stand weiterhin stabil. Der Gegner tat sich weiterhin schwer Lücken in der SG Abwehr zu finden. Einzig und allein durch die zahlreichen 7m schaffte es der Gegner dran zu bleiben. Das Spiel war geprägt von auffällig vielen 2 Minuten Strafen und 7m Entscheidungen, was dem Spielfluss beider Mannschaften nicht gerade zuträglich war.

Am Ende konnte sich aber trotz alledem die SG Heumaden-Sillenbuch mit 29:22 durchsetzen.

Es spielten:

Bernd Sieber, Tobias Gaag (3), Justin Schiel (1), Laurenz Hiller (1), Ralph Manske (3), Marco Appuhn, Marco Calarota (6/5), Tim Schuster (2), Philipp Rapp (1),  André Domaniwski (4/2), Jan Brenner (4), Eduardo Sanz Regano (2), Yannic Müller (2)

 

Männer 11.11.2017

SG Heumanden-Sillenbuch – SV Fellbach 3 23:33 (10:15)

Am vergangenen Samstag gastierte der SV Fellbach 3 in Sillenbuch. Das Spiel begann für die SG ziemlich gut. Zunächst lieferten sich beide Mannschaften ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen. Leider konnten sich die Gäste bis zur Halbzeit auf 10:15 absetzen.

Halbzeit 2 startete schwungvoll. Doch wie schon in der ersten Halbzeit, brach die Mannschaft ein. Die daraus resultierten technischen Fehler nutzte der Gegner aus. Die SG konnte sich zwar wieder auf 18:22 heran arbeiten, aber der Kräfte reichten nicht aus um weiterhin dran zu bleiben. So endete das Spiel mit (23:33)

Es spielten: David Niemeier (1), Tobias Gaag, Justin Schiel (3), Ralph Manske, Laurenz Hiller, Marco Appuhn (6), Fabian Daiber (1), Andre Domaniwski (4), Tim Schuster (4), Philipp Rapp, Jan Brenner (1), Eduardo Sanz Regano (3), Bernd Sieber.

 

A-Jugend männlich 11.11.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – SF Schwaikheim (30:34)

Am Samstag den 11.11.2017 empfing die SG die SF Schwaikheim. Zu Beginn der Partie hatten beide Teams Probleme in der Abwehr und wussten eher im Angriff zu überzeugen. Die ersten 10 Minuten des Spiels deuteten bereits auf ein ausgeglichenes und torreiches Spiel hin.

Beide Teams marschierten im Gleichschritt, was sich auch darin zeigte, dass sich die SG Heumaden-Sillenbuch mit nicht mehr als 3 Toren absetzen konnte. In der 23. Minute traf Max Bergschneider dann zum 14:11. In den darauffolgenden 5 Minuten konnte Schwaikheim den Vorsprung wieder egalisieren und zum 15:15 ausgleichen. Zur Halbzeit konnte der Gast sogar mit einem Tor in Führung gehen.

In Halbzeit 2 waren beide Teams weiterhin gleichauf. Es dauerte bis zur 40. Minute ehe die SG durch ein Tor von Jakob Schulik wieder in Führung gehen konnte. Dennoch blieb das Spiel ausgeglichen und eine viertel Stunde vor Ende des Spiels, erzielte mit Janik Kadel, der treffsicherste Spieler der Gäste den Ausgleich zum 22:22.

Es lief alles auf ein nervenaufreibendes Ende des Spiels hinaus, da der Gastgeber 7 Minuten vor Ende der Partie noch einmal ausgleichen konnte. Nach dem 29:29 in der 54. Spielminute konnten sich die Gäste allerdings dann absetzen. Obwohl die SG noch einmal alles in die Waagschale warf, war es nicht genug. So musste man sich schlussendlich Schwaikheim mit 4 Toren geschlagen geben.  Das Endergebnis von 30:34 ist leider zu deutlich für die Gäste und spiegelt den Spielverlauf nicht wieder.

Wir bedanken uns beim SF Schwaikheim für ein faires und spannendes Spiel!

 

Männer 21.10.2017

TV Obertürkheim 2 – SG Heumaden-Sillenbuch (29:26)

Mit 10 Mann fuhr am vergangenen Samstag unsere Männermannschaft zum Derby nach Obertürkheim. Auf Grund von Krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen war der Kader der SG leider nicht ganz so breit besetzt wie man es gerne gehabt hätten. Dennoch war das Ziel klar ausgeben, stabile Abwehr, ruhige, Angriffe, keine Ballverluste und ein Sieg. Zunächst konnten sich die Gegner auf Grund von leichtfertig vergebenen Chancen der SG nach 15 Minuten auf 4 Tore Vorsprung absetzen.

Nach einer Auszeit stellte die SG ihr Spiel auf ein 4:2 System im Angriff um. Das Spiel mit 2 Kreisläufern stellte sich schnell als gute Möglichkeit heraus den Obertürkheimern Paroli zu bieten. In der Abwehr schien der Gegner teilweise überfordert.  So konnte man sich bis zur Halbzeit wieder auf 14:12 herankämpfen. In der zweiten Halbzeit spielte die SG weiterhin mit 2 Kreisläufern und stellte damit die Gegner in der Abwehr weiter vor eine große Herausforderung.

Leider schaffte es die SG auch durch den Vorsprung der Gegner nichtmehr einzuholen und so stand es am Ende 29:26 für die Gastgeber.

Es spielten: Justin Schiel, Tobias Gaag (1), Maximilian Enzig (4), Marco Appuhn, Marco Calarota (5), Fabian Daiber (5), Andre Domaniwski (4), Philipp Rapp (3), Tim Schuster (4), Bernd Sieber

Männer 14.10.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – MTV Stuttgart 4 (27:25)

Am 14. Oktober 2017 empfingen die Männer der SG Heumaden-Sillenbuch den MTV Stuttgart 4.
Nachdem man bisher zwei Niederlagen einstecken musste, war man gefordert nun endlich den ersten Saisonsieg einzufahren. Da der MTV bisher noch kein Spiel in dieser Runde bestritten hatte, war es schwer den Gegner vorher einzuschätzen.

Der Beginn gestaltete sich auf beiden Seiten relativ ausgeglichen. Obwohl die Männer der SG in der Abwehr ordentlich standen, gelang dem MTV regelmäßig der Ausgleichstreffer. Nach knapp 17 Minuten konnte sich die SG aber durch einen 4-Tore-Lauf mit 9:5 etwas absetzen. Dieser Vorsprung konnte gehalten werden, bis der MTV 2 Sekunden vor der Halbzeitpause auf 14:11 verkürzte.

Halbzeit 2 verlief weitestgehend ähnlich ausgeglichen. Den Männern der SG gelang es dabei nicht, ihre Führung weiter auszubauen. Dank eines super Spiel unseres Torhüters Bernd und der zumeist guten Abwehrleistung seiner Vorderleute, musste der MTV dennoch stets einem knappen Rückstand hinterherlaufen. Am Ende waren es der stärkere Wille und die Entschlossenheit der SG die Führung bis zum Ende zu halten und den ersten Saisonsieg mit 27:25 einzufahren.
Gegen den TV Obertürkheim 2 muss am kommenden Samstag unbedingt nachgelegt werden!

Es spielten: Marian Mink, Tobias Gaag, Justin Schiel (1), Laurenz Hiller (5), Marco Appuhn (2), Marco Calarota, Ralph Manske (1), Fabian Daiber (1), André Domaniwski (6), Tim Schuster (1), Philipp Rapp (1), Jan Brenner (3), Eduardo Sanz-Regano (6) und Bernd Sieber

Männer 23.09.2017

SV Hohenacker-Neustart 4 – SG Heumaden-Sillenbuch (32:23)

Am Samstag, den 23.09.2017 stellten sich 10 Spieler der SG auswärts gegen den SV Hohenacker-Neustart 4.
Den Anpfiff verschlief die SG und überließ der Heimmannschaft das Feld. Nach 15min stand es 10:4. In der folgenden Auszeit wurden mehr Motivation und Aggressivität in der Abwehr, sowie ruhigere, klare Spielzüge im Angriff verlangt. Zumindest in der Abwehr stand die SG von nun an gut, sodass sie bis zur Halbzeit auf drei Tore aufschloss. Zur Halbzeit stand es dann 16:13.
Auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit verschlief der SG wieder und konnte nicht an den Schwung der ersten Hälfte anknüpfen. Mit zwei nun verletzten Spielern wurde es für die SG immer schwieriger Schritt zu halten. Die Heimmannschaft zog davon auf einen Endstand von 32:23.
Es spielten für die SG:
Justin Schiel, Fabian Daiber, Michael da Silva, Marco Appuhn, Ralph Manske, Matthias Buck, Philipp Rapp, Tim Schuster, Bernd Siebert und Chris Laffin.

Männer 16.09.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – TV Bittenfeld 1898 4 14:30 (7:15)

Am Samstag den 16.9.17 traf die SG am ersten Spieltag auf den TV Bittenfeld 1898 4.

Die SG fand nicht in ihr Spiel deshalb stand es schnell 2:10 für die Gäste. Aus diesem Tief kam die SG nicht mehr raus, die SG hatte vor allem Probleme im Angriff sie verloren zu oft den Ball und fingen sich dadurch viele Gegenstöße ein.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das ganze fort. Die SG konnte an ihrem Spiel nichts ändern und so stand es nach 60 Minuten 14:30 für die Gäste.

Für die SG spielten:
Sascha Ott, Justin Schiel, Fabian Daiber(1), Maximilian Enzig, Michael da Silva(2), Marco Appuhn(4), Laurenz Hiller, Ralph Manske(1), Matthias Buck(3), Philipp Rapp(2), Jan Brenner, Tim Schuster(1), Bernd Sieber

Männer 08.09.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – HSG Winterbach/Weiler  18:38 (9:19)

Am 9. September stand für die Herren der SG das erste Pflichtspiel an. Im Pokal ging es gegen die HSG Winterbach/Weiler aus der Bezirksklasse. Durch die Ferien und andere Verpflichtungen konnten einige Spieler nicht mitwirken. So standen nur 7 Feldspieler und 2 Torhüter zur Verfügung. Um den Feldspielern wenigstens ein bisschen Entlastung geben zu können, wurde Sascha Ott als Auswechselspieler auf dem Feld eingesetzt während Bernd Sieber auf der Torhüterposition spielte.

Die Chancen gegen einen vollzählig angereisten Gast aus höherer Liga standen also nicht gut.

Nach den ersten 5 Minuten in denen man noch mit 2:2 ausgeglichen spielte setzten sich dann doch nach und nach die Gäste durch. So ging man zur Halbzeit mit 9 zu 19 auseinander. Auch in der zweiten Halbzeit setzten sich die Gäste durch und man musste sich schließlich deutlich mit 18 zu 38 geschlagen geben. In Anbetracht der personellen Situation und dem Klassenunterschied war es dennoch eine ordentliche Mannschaftsleistung der SG.

Für die SG spielten:

Bernd Sieber, Sascha Ott (2), Fabian Daiber (1), Ralph Manske (1), Michael da Silva (2), Marco Appuhn (4), Matthias Buck (4), Tim Schuster (4)

Saison 16/17

MJB 01.04.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – HSV Stammheim/Zuffenhausen (22:21)

Für das letzte Heimspiel der männlichen b-Jugend war alles angerichtet:
Ein volles Haus, gute Stimmung und eine top motivierte Mannschaft.
Dadurch dass der Staffelsieg mit dem Spiel gegen die SG Weinstadt 2 bereits eine Woche zuvor gesichert wurde, ging es abschließend darum diese Saison ohne Punktverlust zu gewinnen!
Besonderen Charme erhielt die Partie noch dadurch, dass der Tabellenzweite aus Stammheim/Zuffenhausen mit der SG wegen der Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen hatte.

Die Aufregung war den Jungs in den ersten Spielminuten anzumerken. Diese nutzten die Gegner eiskalt aus und führten so bald mit 1:4. Doch bald fanden die Jungs ihre nötige Konzentration und so gelang ihnen einige Minuten später der 5:5 Ausgleich! So ging es in Halbzeit 1 hin und her und nach 25 Minuten ging es mit einem 12:12 in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte war es ein Nervenspiel. Nie konnte sich ein Team mit mehr als zwei Toren Vorsprung vom anderen absetzen. So gut wie jeder Wurf saß. Insgesamt schien es für den HSV Stamm/Zuff dabei ein wenig besser zu laufen, sodass die SG meist einem kleinen Rückstand hinterherlief.
Dies änderte sich dann aber, als unser Torwart Paul Laiblin etwa 15 Minuten vor Schluss zwei 7-Meter des Gegners hielt. Diese Aktionen gaben der SG einen neuen Motivationsschub und so rissen sie das Spiel wieder an sich und erkämpften sich eine 22:20 Führung. Nun waren noch knapp 3 Minuten zu spielen. Entschieden war aber noch nichts und so erhöhten die Gegner nochmals den Druck und erzielten dann auch den Anschlusstreffer zum 22:21. Zwar kassierte die SG aufgrund eines überragenden Torhüters in den Folgeangriffen kein Tor mehr, konnte sich selbst im eigenen Angriff aber auch nicht mehr durchsetzen. Zusätzlich musste die SG aufgrund einer 2-Minuten-Strafe die Aktionen in Unterzahl bestreiten.

16 Sekunden waren dann noch zu spielen, als sich die SG nach einer weiteren Parade den Ball eroberte und Trainer Tobias Gaag das Time-Out nahm. Die Anweisungen für diesen letzten Angriff waren klar: Zwei, drei kurze Pässe, in den Zweikampf gehen und ja nicht mehr den Ball verlieren.

Mit etwas Übermut und einer guten Passkombination wollte die Mannschaft den Sieg dann aber mit einem weiteren Tor endgültig besiegeln. Doch wie es in einem solch nervenaufreibendem Spiel kommen musste, wurde dieser letzte Wurf völlig frei vor dem gegnerischen Tor verworfen.

So waren es noch 8 Sekunden, in denen die Gegner erneut die Möglichkeit zum Ausgleich hatten. Diese nutzte die Mannschaft und spielte mit einem feinen Pass den Rechtsaußen frei, der ohne Gegenspieler auf das Tor von Paul Laiblin zusprang. Mit einem letzten klasse Reflex verhinderte er aber in letzter Sekunde den gegnerischen Ausgleichstreffer und sicherte so seiner Mannschaft den Sieg!

Die Jungs mitsamt des Trainers stürmten das Feld und ließen den Emotionen freien Lauf! Auch die zahlreichen Fans auf der Tribüne zeigten sich hocherfreut über dieses packende und mitreißende Saisonfinale. Viel Lob gab es auch vom Staffelleiter, welcher das Spiel beobachtet hatte und als erster Gratulant den Jungs die Siegerurkunde und den Meister-Wimpel überreichte.

Mit 32:0 Punkten und 409:254 Toren beendet die männliche b-Jugend der SG Heumaden-Sillenbuch unter Trainer Tobias Gaag diese unglaublich erfolgreiche Saison!

von Louis Berthold

Es spielten:

Jonathan Ernst (6), Jacob Schwarz (2), Philipp Anger, Louis Berthold (1), Felix Röther (4), Jakob Schulik (1), Paoli Muluila (1), André Schiel, Max Bergschneider (5), Konstantin Trölitzsch (2), Nicolas Glocker, Karl Stawowy, Elias Hoh und Paul Laiblin.

MJB 25.03.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – SG Weinstadt 2 (33:13)

Am Samstag, den 25.03.2017 ging es für uns zur SG Weinstadt 2.

Ein deutlicher Sieg gelang uns an diesem Nachmittag, womit der Staffelsieg für unsere Mannschaft unter Trainer Tobias Gaag feststeht. Nach diesem Sieg verbucht die männliche b-Jugend der SG eine Siegesserie von 30:0 Punkten und ist somit von der zweitplatzierten Mannschaft aus Stammheim nicht mehr einzuholen.

Die SG legte einen Traumstart in Hälfte eins hin. Bereits nach 9 Minuten führten wir mit 9:0. Diese souveräne Führung lag vor allem dem konsequenten Angriffsspiel und der starken Abwehrleistung zugrunde. Schließlich kam es nach rund 10 Minuten zum ersten Gegentreffer. Danach kam es in den Reihen der SG zu einigen Unkonzentriertheiten, sowohl in der Abwehr als auch im Angriffsspiel.  In dieser Phase gelang Weinstadt dann sogar ein kurioses Tor, welches mit dem Fuß erzielt wurde.

Dennoch beendeten wir Halbzeit eins mit dem Treffer von Max und einem Zwischenstand von 6:16 für die SG. Trotz dieser Führung gingen wir nachdenklich über die vermehrten Fehler in die Kabine.

Die Anweisungen des Trainers in der Halbzeitpause waren klar; sicheres Stehen in der Defensive und eine bessere Chancenverwertung wurden vorgegeben.

Nach der Halbzeitpause verlief das Spiel zuerst ähnlich wie Ende der ersten Hälfte. Jedoch konnte das Team schnell wieder in die Form zurückfinden, die sie am Anfang des Spiels auf die Platte brachten. Dank dieser erneuten Leistungssteigerung konnte sich die SG weiter absetzen und den Vorsprung ausbauen. Die Jungs bekamen in den letzten 20 Minuten des Spiels lediglich 4 Gegentreffer, diese Abwehrarbeit und die sehr gute Chancenverwertung ebneten den Weg zum deutlichen Sieg über Weinstadt 2. Den Schlusspunkt setzte Max in der letzten Sekunde zum 33:13.

Für die Mannschaft hieß es nach Abpfiff nur noch; STAFFELSIEGER, STAFFELSIEGER, HEY, HEY

von Felix Röther

Es spielten: Jonathan Ernst (5), Jacob Schwarz (3), Philipp Anger (2), Louis Berthold (3), Felix Röther (2), Jakob Schulik (4), Paoli Muluila (2), Max Bergschneider (9), Konstantin Trölitzsch (3) und Paul Laiblin.

 

MJB 12.03.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – SV Winnenden 1848 (25:13)

Am Sonntag, den 12.03.2017 trafen der SV Winnenden und die SG Heumaden-Sillenbuch aufeinander. Mit einem weiteren Sieg könnte die SG den Vorsprung auf Platz zwei vergrößern und die Siegesserie von 26:0 Punkten weiter ausbauen.

Doch das Spiel begann nicht so wie die SG sich das vorgestellt hatte. Trotz des ersten Treffers im Spiel durch Jonathan schlichen sich immer wieder Pass- und Fangfehler in das Angriffsspiel der SG ein. So kam Winnenden immer wieder zum Ausgleich und nach 10 Minuten führten sie sogar mit zwei Treffern. Doch die Jungs von Tobias Gaag gaben nicht auf und drehten das Spiel durch die Tore von Felix und Max wieder zugunsten der SG. Den Schlusstreffer der ersten Halbzeit erzielte Fabio Hahn von Winnenden zum 9:7 Halbzeitstand. Die SG ging also mit einer knappen 2-Tore-Führung in die Pause.

Für die zweite Halbzeit hatte sich die SG einiges vorgenommen, da sie mit dem eigenen Spiel in der ersten Halbzeit nicht zufrieden waren. Die zweite Halbzeit begann mit einem Treffer von Winnenden. In den folgenden Angriffen von Winnenden stand die Abwehr dann aber gut und die Jungs konnten immer wieder den Ball rausfangen und Gegenstöße laufen. So baute die SG die Führung auf 8 Treffer aus. Somit war das Spiel nach 40 Minuten gelaufen. Winnenden kam einfach nicht mehr an die Jungs ran. Den Schlusstreffer erzielte Jakob zum 13:25 Endstand.

Am Ende war es ein verdienter Sieg und die Jungs zeigten wieder einmal warum sie auf dem ersten Platz stehen.

von Jakob Schulik

Es spielten: Jonathan Ernst (6), Louis Berthold (3), Felix Röther (5), Jakob Schulik (3), Paoli Muluila (1), Nicolas Glocker, Max Bergschneider (5), Konstantin Trölitzsch (2), Niklas Boin und Paul Laiblin

 

MJB 18.02.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – TV Obertürkheim (24:12)

Am 18.02.17 trafen der TV Obertürkheim und die SG Heumaden-Sillenbuch aufeinander. Bei diesem Spiel empfing der Fünfte den Ersten. Gepfiffen wurde das Spiel von dem Unparteiischen Klaus Kappel.

Erst in der dritten Minute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Doch schon vier Minuten später (7.) führte die SG durch Jonathan Ernst mit 4:1. Trotz der guten Führung, konnten die Spieler nicht darauf aufbauen und so stand es kurze Zeit später nur noch 5:4.

Weiter ging es für die Jungs mit verworfenen 7 Metern und gelben Karten. Eine durch die Mannschaft hinweg spürbare Unkonzentriertheit war zu erkenne. Das Ergebnis zur Pause wurde dann von Jonathan mit einem 11:6 abgerundet. So ging die SG zwar mit einer Führung in die Pause über die sich aber keiner so richtig freuen konnte aufgrund der sehr ausbaufähigen Chancenverwertung.

Dies wollten die Jungs natürlich im zweiten Durchgang ändern. Und so stand es 10 Minuten nach

Wiederanpfiff 18:9 dank eines Tors von Louis Berthold. Nach diesem kleineren Aufschwung nahm aber die Unkonzentriertheit wieder die Oberhand. So wurden weitere 7 Meter verworfen und selbst der Torhüter Paul Laiblin kassierte eine gelbe Karten.

Dank eines Last-Second-Tores von Jakob Schulik, stand am Ende für die Jungs der SG ein Endergebnis von 24:12 auf der Anzeigetafel.

Auch wenn die Jungs sehr enttäuscht über ihre mangelhafte Chancenverwertung und die damit verbundenen unzählig liegengelassenen Tore, können sie am Ende des Tages mit so einem Ergebnis trotz allem definitiv zufrieden sein.

Von Paul Laiblin

Es spielten:
Paul Laiblin, Jonathan Ernst (7), Jacob Schwarz, Philip Anger (1), Louis Berthold (1), Elias Hoh, Jakob Schulik (3), Paoli Muluila (3), André Schiel (3), Max Bergschneider (6), Konstantin Trölitzsch und Karl Stawowy.

MJB 05.02.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – MTV Stuttgart (17:15)

Die bis jetzt ungeschlagene Mannschaft von Tobias Gaag traf am 05.02.2017 beim Spiel gegen den MTV Stuttgart auf einen sehr guten Gegner, der aber nach einem intensiven Kampf bezwungen werden konnte. So führt die SG Heumaden-Sillenbuch weiterhin die Tabelle mit 24:0 Punkten an.

Das Spiel begann für das Team nicht so gut, da sie mit einem schnellen Rückstand starteten. Allerdings gelang es der Mannschaft dann in der 6. Minute diesen Rückstand auszugleichen. Anschließend blieb das Spiel ein spannendes Hin und Her. Auch die Auszeit des Trainers in der 22. Minute brachte keine Besserung, sodass das Team mit einem Tor Rückstand in die Pause ging (9:10).

Nach der Pause, die die Jungs nutzen um sich für die zweite spannende Halbzeit etwas auszuruhen, verpasste man zunächst erneut den Anschluss.

Es wurde verdammt spannend, da beide Teams gleich auf schienen. Hinzu kamen noch einige Zeitstrafen und 7m-Würfe, welche die Stimmung umso mehr anheizten. Erst in Minute 46 gelang es Jonathan Ernst die Jungs der SG erstmals in Halbzeit 2 in Führung zu werfen. Am Ende bewiesen sie einen kühleren Kopf als der Gegner und konnten das Endergebnis von 17:15 gemeinsam feiern.

Das war eine ganz tolle Teamleistung!

von Karl Stawowy

Es spielten:

Paul Laiblin, Jonathan Ernst (8),Philipp Anger, Elias Hoh, Felix Röther (2), Konstantin Trölitzsch, Paoli Muluila (3), André Schiel (2), Max Bergschneider(1), Niklas Boin und Karl Stawowy (1)

 

MJB 28.01.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – VfL Waiblingen 2 (24:14)

Die B-Jugend der SG Heumaden-Sillenbuch steht mit 22:0 Punkten verlustpunktfrei an der Spitze der Kreisliga A. Gegen den VfL Waiblingen 2 gelang der Mannschaft von Trainer Tobias Gaag beim Heimspiel vom 28. Januar 2017 erneut ein deutlicher 24:14-Sieg.

Die ersten 10 Minuten konnte Waiblingen das Spiel noch ausgeglichen gestalten (4:4). Doch  danach spielten unsere Jungs wie aus einem Guss und konnten 6 Tore in Folge erzielen, ohne auch nur ein Gegentor zu kassieren (10:4). Mit 11:7 wurden dann die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit konnte Waiblingen die Partie zunächst wieder ausgeglichener gestalten (12:8 und 14:9). Doch mit zunehmender Spieldauer setzte sich die SG wieder ab – über 16:9, 18:10 und 20:11 distanzierte man sich zunehmend vom Gegner. Einem letzten kurzen Wiederaufbäumen mit 3 Toren in Folge von Waiblingen (20:14) folgten wieder 4 Tore der SG. Danach war Schluss und der Endstand von 24:14 stand auf der Anzeigetafel. Ein weiterer verdienter Sieg unserer Jungs !!

Von Nicolas Glocker

Es spielten:

Paul Laiblin, Jonathan Ernst (3), Louis Berthold (1), Felix Röther (1), Jakob Schulik (3), Paoli Muluila (1), André Schiel (6), Max Bergschneider (8), Nicolas Glocker (1), Konstantin Trölitzsch und Karl Stawowy.

MJB 21.01.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – EK Winnenden (23:17)

Am Samstag den 21. Januar 2017 ging es für unsere männliche b-Jugend zum ersten Auswärtsspiel der Rückrunde nach Winnenden. Um unsere Tabellenführung zu sichern war ein Sieg wiedermal Pflicht.

Am Anfang stand unsere Abwehr gut und so konnten wir uns nach fünf Minuten einen 3:0 Vorsprung erarbeiten. Doch dann kam auch Winnenden in Schwung. Die Jungs von der SG spielten zwar meist konzentriert weiter, konnten sich aber nicht mehr als fünf Tore absetzen. Da die Abwehr von EK Winnenden sehr defensiv verteidigte konnten wir nicht wirklich unser sonst so oft praktiziertes Eins gegen Eins ausspielen und mussten vermehrt aus dem Rückraum werfen. So gingen wir am Ende der ersten Halbzeit mit einer vier Tore Führung (14:10)  in die Pause.

Nach der Halbzeit sind wir dann ein wenig eingebrochen und Winnenden konnte bis auf ein Tor heran kommen. Zusätzlich hatten wir im Angriff Pech und der gegnerische Torwart steigerte sich von Angriff zu Angriff. Zum Glück fanden wir aber nach einigen Minuten rechtzeitig zurück in die Spur und konnten uns wieder ein kleines Polster erarbeiten. Nach einigen ausgeglichenen Minuten waren wir in der Lage unseren Vorsprung gegen Ende auf sechs Tore zu vergrößern.

Nach einem anstrengenden Spiel und einer guten Torhüterleistung sind wir jetzt froh über die nächsten zwei Punkte im Titelrennen.

von Jonathan Ernst

Es spielten: Paul Laiblin, Jonathan Ernst(8), Jacob Schwarz(1), Nicolas Glocker, Jakob Schulik(3), Paoli Muluila(3), André Schiel, Max Bergschneider(8) Konstantin Trölitzsch und Karl Stawowy

MJB 15.01.2017

SG Heumaden-Sillenbuch – HSG Gablenberg-Gaisburg 2 (34:15)

Das erste Rückrundenspiel für unsere Jungs, ging gleich am Sonntag den 15.01.2017 gegen die Jungs der HSG Gablenberg-Gaisburg 2.

Nach der langen Winterpause ohne Spiele brauchten die Jungs erst mal etwas Zeit, um in das Spiel zu finden. So stand es in der 12. Spielminute immer noch 6:6. Gerade bei den vielen Konterchancen fehlte das nötige Glück und so gingen leider viele Abschlüsse daneben. Nach einem Timeout des Trainers konnten die Jungs ihre Abwehrleistung und ihre Abschlüsse dann aber deutlich verbessern. So führten sie am Ende der ersten Halbzeit mit 17:8.

In die zweite Halbzeit kamen unsere Jungs gut ins Spiel und konnten ihre Führung direkt weiter ausbauen. So stand es in der 36. Spielminute 24:12. Dank dieses Polsters konnten von nun an auch erfolgreich die neu gelernten Spielzüge ausprobiert und angewendet werden, sodass das Spiel am Ende mit 34:15 gewonnen werden konnte.

Überglücklich über den guten Start in die Rückrunde aber zugleich auch müde freuten sich die Jungs über ihren ersten Rückrunden-Sieg.

Von Philipp Anger

Es spielten:

Jonathan Ernst (15), Jacob Schwarz (2), Philipp Anger (1), Jan Linden (1), Jakob Schulik (3), Paoli Muluila (4), André Schiel (1), Max Bergschneider (7), Aritz Schedl, Karl Stawowy und Paul Laiblin

Männer 1 26.11.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – TSV Alfdorf/Lorch 27:28 (13:13)

Niederlage nach Toren, Sieg nach Willen. Die SG unterliegt TSV Alfdorf/Lorch nach spannendem Spiel mit 27:28. Nach guten Start ins Spiel führt die SG nach gut 20 Minuten mit 4 Toren, bis zur Halbzeit konnte der Gegner jedoch wieder auf 13:13 ausgleichen.

20161126-ds-051

In der 2. Halbzeit ging dieser Weg weiter, sodass die SG 10 Minuten vor Ende der Partie mit 4 Toren in Rückstand geraten war. Der starke Rückhalt durch Bernd Sieber verhinderte einen höheren Rückstand. In den letzten 10 Minuten zeigte die SG ihre volle Kampfeskraft und konnte sogar noch auf 27:27 ausgleichen, ehe dem Gegner 5 Sekunden vor Ende der Partie das Siegtor gelang. Die SG geht erhobenen Hauptes und mit neuem Mut auf das nächste Spiel zu und will ihre Qualitäten nun endlich auch in Punkte umwandeln.
20161126-ds-040

Marian Mink (3), Tobias Gaag, Holger Blank (1), Marc Straßen-Mußler, Laurens Hiller (1), Fabian Daiber (2), Marco Calarota (1), Heiko Stirm (6), Andre Domaniwski (9), Tim Rosenberg, Philipp Rapp (4), Jan Brenner, Maximilian Enzig, Bernd Sieber

MJB 26.11.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – SG Weinstadt Handball 2 (29:13)

Bereits am letzten Novemberwochenende stand für die Jungs der männlichen b-Jugend das letzte Hinrundenspiel an. Zu Hause ging es gegen die Jungs der SG Weinstadt Handball 2.

Als frisch gebackener Tabellenführer dominierten unsere Jungs das Spiel von der ersten Minute an und konnten sich so recht schnell eine Führung von 6:1 in der 11. Minute aufbauen. Durch schöne Spielzüge und ein klares Angriffsspiel bei gleichzeitig guter Abwehrleistung gelang es dann bis zur Halbzeit die Führung auf 15:5 auszubauen.

Auch in Halbzeit 2 zeichnete sich ein ähnliches Spiel ab. Unsere Jungs arbeiteten akribisch daran ihre Führung weiter auszubauen. Gleichzeitig konnte man den Jungs aber auch die Anstrengungen der letzten Wochen deutlich ansehen. Mit dem Schlusspfiff gelang Jonny mit einem letzten Kraftakt der Treffer zum 29:13 Endstand.

Müde, aber überglücklich über diese perfekte Hinrunde (18:0 Punkte!) treten die Jungs nun ihre wohlverdiente Winterpause an.

Wir gratulieren euch zu dieser super Leistung! Erholt euch gut und kommt genauso stark zurück, wenn am 15. Januar 2017 die Rückrunde startet!

Es spielten:

Paul Laiblin, Jonathan Ernst (10), Jacob Schwarz (1), Felix Röther (6), Jan Linden (1), Jakob Schulik (1), Paoli Muluila (2), André Schiel (2), Max Bergschneider (6), Niklas Boin und Karl Stawowy

20161126-ds-015

MJB 19.11.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – HSV Stammheim/Zuffenhausen (21:14)

An diesem Tag, dem 19.11.2016 kam es nun zum lang erwarteten Spitzenspiel um Platz 1. Die SG Heumaden-Sillenbuch spielte gegen den HSV Stammheim/Zuffenhausen.

Das Spiel begann in den ersten 5 Minuten sehr langsam. Beide Teams spielten sehr diszipliniert in der Abwehr und ließen so den Angreifern keine Chance. Erst in der 7. Minute konnte Jonny den Führungstreffer für die SG erzielen. Die Gegner aus Stammheim brauchten jedoch nur 45 Sekunden für den Ausgleich durch Marvin Petzoldt. Nach dem Gegentreffer spielten wir trotzdem sehr stark weiter und konnten uns dadurch eine Führung von 6:2 erarbeiten. Daraufhin nahm der Trainer des HSV eine Auszeit, um seine Jungs nochmal zu motivieren. Nach mehreren ausgeglichenen Minuten gingen wir dann mit einer Führung von 9:6 in die Pause.

Nach der Pause legten wir fast nochmal einen drauf und konnten so unsere Führung auf 18:12 ausbauen. Der gegnerische Trainer sah sich erneut gezwungen eine Auszeit zu nehmen, doch es war bereits zu spät. In den letzten 10Minuten stand unsere Abwehr hinten bombensicher und den Gegnern gelangen gerade einmal 2 Tore. Dadurch gewannen wir am Ende mit einem unglaublichen 21:14 Sieg im Spitzenspiel!

Großes Lob an die Jungs!

von Konstantin Trölitzsch

Es spielten: Paul Laiblin, Jonathan Ernst (5), Jacob Schwarz (1), Philipp Anger (1), Louis Berthold (2), Felix Röther (3), Jakob Schulik (1), Paoli Muluila (1), André Schiel (2), Max Bergschneider (5), Nicolas Glocker, Konstantin Trölitzsch, Karl Stawowy und unser Trainer Tobias Gaag

Männer 1 12.11.2016

TV Bittenfeld 1898 4 – SG Heumaden-Sillenbuch 35:26 (15:16)
Für die SG spielten: Sascha Ott, Marian Mink(3), Tobias Gaag(1), Justin Schiel, Marc Straßer-Mußler(1), Maximilian Enzig(1), Marco Appuhn(5), Marco Calarota, Heiko Stirm(5), Andre Domaniwski(2), Eduardo Sanz-Regano(3), Philipp Rapp, Bernd Sieber, Tim Schuster

MJB 12.11.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – SV Winnenden 1848 (26:2)

Beim Heimspiel unserer männlichen b-Jugend am 12.11.2016 trafen wir auf den Gegner aus Winnenden. Ein Sieg war auch in diesem Spiel wieder Pflicht.

Die Partie begann, und wir führten in den ersten Minuten recht schnell mit 2 Toren. Danach kassierten wir das erste Gegentor.

Soweit so gut – doch niemand konnte damit rechnen, dass dies der einzige Gegentreffer in Halbzeit 1 sein sollte!  Denn unsere Abwehr stand in diesem Spiel sehr gut und indem wir viele Bälle blocken konnten, war die Bahn frei für viele Gegenstöße. Und so kam es, dass wir mit 13:1 in die Halbzeit gingen.

Dieses Ergebnis bot sich natürlich an, um in der zweiten Halbzeit einige Dinge auszuprobieren. So versuchten wir unseren ersten großen Spielzug, welcher auch auf Anhieb gelang. Dies spornte uns natürlich dazu an, weitere Spielzüge und Auslösehandlungen auszuprobieren. Am Ende waren wir souveräner Sieger des Spiels. Manch ein Spieler musste sich kneifen, als er nach Abpfiff den Endspielstand von 26:2 auf der Spielanzeige erblickte.

Ein großes Lob geht daher an unsere Abwehr und in erster Linie auch an unsere beiden Torhüter Paul und Konni, welche je nur 1 Tor kassierten.

Am kommenden Samstag wartet nun das Spitzenspiel auf uns. Auswärts geht es gegen den punktgleichen Gegner aus Stammheim/Zuffenhausen. Für dieses Wochenende lässt sich aber wohl festhalten – Generalprobe mehr als nur gelungen!

von André Schiel

Es spielten:

Paul Laiblin, Jonathan Ernst (11), Jacob Schwarz, Philipp Anger, Louis Berthold (2), Jan Linden (1), Jakob Schulik (1), Paoli Muluila (3), André Schiel (1), Max Bergschneider (6), Nicolas Glocker (1), Konstantin Trölitzsch und Karl Stawowy

Heimsieg_SVWinnenden

Männer 1 22.10.2016

SG Heumaden – Sillenbuch – SSV Hochenacker 3 35:39 (15:21)

Nach den enttäuschenden Ergebnissen der letzten Wochen, wollte man sich beim Heimspiel wieder zurück auf dem Parkett melden. Zu Beginn des Spiels konnte man sich im Angriff sehr gut und ausgeglichen präsentieren. Allerdings war die SG im Gegenzug zu nachlässig in der Abwehr. Mitte der ersten Halbzeit konnte sich der Gegner so mit 4 Tore absetzten. Zu viele Technische Fehler im Angriff, machten eine Aufholjagd unmöglich und der Gegner konnte sich durch unglückliche Entscheidungen noch weiter absetzten. So führte der Gast aus Hohenacker mit 6 Toren zur Halbzeit.

Motiviert mit neuem Elan und einer neuen Abwehrvariante kam die Mannschaft aus der Kabine. Die gesamte Mannschaft dagegen hielt nun dagegen und kämpfte für den Erfolg. So schaffte man es sich Mitte der zweiten Halbzeit bis auf 3 Tore heran zu kämpfen.  Leider konnte man aber trotz des Kampfgeistes und 20 Toren nicht die Schwächen in der Abwehr ausgleichen. So musste man sich zum Ende doch geschlagen geben.

 Für die SG spielten:  Sascha Ott, Justin Schiel, Tobias Gaag, Holger Blank (1), Marco Calarota, David Niemeier (3), Marco Appuhn (5), Heiko Stirm (13), André Domaniwski (3/2), Tim Schuster (2), Philipp Rapp (1), Maximilian Enzig (2), Eduardo Sanz-Regano (5), Bernd Sieber

MJB 22.10.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – TV Obertürkheim (29:22)

Am Samstag, den 22.10.2016, spielten die b-Jugend-Jungs der SG Heumaden-Sillenbuch gegen die Drittplatzierten des TV Obertürkheim in der Halle des Geschwister-Scholl-Gymnasiums.

„Ein Heimsieg muss her…´´, gab unser Trainer der männlichen B-Jugend als Ziel vor und motivierte somit alle Spieler des Teams.

Doch das erste Tor erzielten prompt die Gäste. Aber kurz darauf warf Louis das erste Tor für die SG.

Es waren gerade einmal zehn Minuten gespielt, als das erste Time-Out durch die Gastgeber genommen werden musste. Der Trainer war mit der bisherigen Einstellung seiner Spieler noch nicht zufrieden. Die kurze Teambesprechung zeigte aber auch nur vorübergehend ihre Wirkung und so ging es durchwachsen weiter, bis die erste Hälfte des Spiels vorbei war. Es ging bei einem Spielstand von 14:13 in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann etwas ruhiger und nach ca. einer Minute gab es dann den ersten Sieben-Meter für die SG. Unser Kreisläufer Paoli verwandelte sicher und leitete eine tolle Torfolge ein. Denn kurze Zeit später beim Stand von 20:14 sah sich der Trainer des TV Obertürkheim gezwungen, seine Auszeit zu nehmen. Im weiteren Verlaufe der zweiten Halbzeit gaben die Jungs der SG weiterhin richtig Gas und lagen am Ende mit sieben Toren vorn.

Die Jungs feierten den Endspielstand von 29-22 und bedanken sich bei allen Gästen und Zuschauern. Ein weiterer wichtiger Sieg für das Team!

von Paoli Muluila

Es spielten Paul Laiblin, Jonathan Ernst (3), Jacob Schwarz (3), Elias Hoh, Louis Berthold (2), Jan Linden (2), Paoli Muluila (3), Jakob Schulik (4), Max Bergschneider (9), Nicolas Glocker (1), André Schiel (2) und Karl Stawowy

Männer 1 15.10.2016

 TV Obertürkheim 2 – SG Heumaden-Sillenbuch 28:20 (13:10)
Am 15.10. stand für die Herren der SG das nächste Auswärtsspiel an. Nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen sollte gegen Obertürkheim der erste Saisonsieg her.
Anfangs gestaltete sich ein durchaus ausgeglichenes Spiel, doch gegen Ende der ersten Hälfte konnte nicht mehr mitgehalten werden. Pausenstand 13:10.
Bis zur 40. Minute konnte sich die SG wieder rankämpfen und ausgleichen (16:16). Doch wie schon in der ersten Halbzeit brach die Mannschaft gegen Ende ein und musste sich deutlich mit 28:20 geschlagen geben. Die Gründe für die Niederlage lagen erneut in der Abschlussschwäche und den vielen technischen Fehlern im Angriff.
 
Es spielten: Sascha Ott, Bernd Sieber, Marian Mink (3), Tobias Gaag, Holger Blank, Marc Straßer-Mußler (4), Fabian daiber (2), Marco Appuhn (3/1), Marco Calarota (1), Heiko Stirm (4), Maximilian Enzig (1), Philipp Rapp, Jan Brenner (1), Tim Schuster (1),

MJB 03.10.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – Vfl Waiblingen 2 (24:23)

An unserem dritten Spieltag ging es zum Vfl Waiblingen 2.

In den ersten 5 Minuten kamen wir nicht so gut ins Spiel und mussten schnell einem 3 Tore Rückstand hinterherlaufen. Gerade im Angriff taten wir uns schwer, wurden mit der Zeit aber immer besser.

In der Abwehr hingegen hatten wir die gegnerischen Rückraumspieler und den Kreisläufer sehr gut im Griff. Lediglich der gegnerische Rechtsaußen kam ein ums andere Mal frei zum Wurf und ließ Paul, unserem Torwart, oftmals keine Chance. So ging es für uns mit einem 1-Tor-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit gelang uns ein sehr guter Start und wir konnten einige Gegenstöße laufen, was folgerichtig aus einem 12:11 ein 14:17 für uns machte.

Anschließend stellte Waiblingen auf 2 Kreisläufer um, was uns dazu zwang, in der Abwehr von unserer guten 5:1 Formation auf eine 6:0 umzustellen. Dies bereitete uns einige Probleme, sodass es in der 45. Minute nur noch 20:21 für uns stand.

90 Sekunden vor dem Ende gelang Waiblingen noch der Ausgleich zum 23:23. Doch ein darauffolgendes Tor von Louis entschied letztenendes das Spiel zu unseren Gunsten.

Die zwei besten Torschützen in einem hart umkämpften aber dennoch fairen Spiel waren Jonny (7 Tore) und Geburtstagskind Max mit 10 Toren. Lieber Max, an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem 16. Geburtstag!

von Jan Linden

Es spielten: Paul Laiblin, Jonathan Ernst (7), Jacob Schwarz, Jakob Schulik (3), Louis Berthold (1), Jan Linden, Konstantin Trölitzsch, Paoli Muluila (3) und Max Bergschneider (10)

Männer1 24.09.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – MTV Stuttgart 3 – 28:28 (14:18)

Nach der desolaten Leistung zu Saisonbeginn stand Wiedergutmachung auf dem Programm. Dementsprechend konzentriert begann die SG Ihr Spiel. Nach 5 Minuten lag man mit 5:2 vorn, aber anstatt daran anzuknüpfen forderten viele technische Fehler die MTV förmlich dazu auf, das Spiel an sich zu reisen und die Führung zu übernehmen. Diese bauten die Gäste bis zur Halbzeit auf 14:18 aus.

Eine gelungene Halbzeitansprache, ein erneut konzentrierter Start in die 2. Halbzeit und 6 Tore in Folge stellten die Ansprüche der SG klar, die 2 Punkte in eigener Halle behalten zu wollen. Beim 21:19 in der 39. Minute gab es aber dann wieder einen Bruch im Angriffsspiel auf Grund zu schwacher Abschlüsse. Eine letztendlich starke Schlussoffensive stellte jedoch den glücklichen, jedoch verdienten Punktgewinn sicher.

Für die SG spielten: Sascha Ott, Bernd Sieber, Marian Mink (1),Tobias Gaag (3), Holger Blank, Ralph Manske (5), Laurenz Hiller (1), Marco Appuhn (4 ), Matthias Buck, Heiko Stirm (7), André Domaniwski (5/3), Philipp Rapp (2), Jan Brenner, Tim Schuster,

Männer 1 17.09.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – HSK Urbach-Plüderhausen (23:32)

Ein holpriger Start für die Herrenmannschaft in die neue Season. Motiviert ging man in das Spiel, doch musste nach bereits 5 Minuten den ersten Rückschlag einstecken. Im linken Rückraum verletzte sich Laurens Hiller und musste den Rest des Spiels auf der Bank verbringen. Gegen unerwartet stark auftretende Remstäler tat man sich zunehmend schwer, und schaffte es nicht in einen Rhythmus zu kommen.

In der 2. Hälfte kam die Mannschaft durch ein schnelleres Spiel etwas nach vorne und zeigte eine gute Phase, doch durch Ungenauigkeiten verpasste man das Comeback. Bester Spieler war der jüngste im Team. Justin aus der A-Jugend konnte mit Kampfgeist, Schnelligkeit und sicherem Abschluss überzeugen. Ansonsten blieb SG deutlich hinter ihren Möglichkeiten. Hauptgrund war die Abstimmung und das Zusammenspiel, was es nun gilt für das Heimspiel am Samstag zu verbessern.

Für die SG spielten: Bernd Sieber, Marian Mink, Holger Blank (1), Justin Schiel (2), Ralph Manske (2), Laurenz Hiller (1), Marco Appuhn (3), Maximilian Enzig, Heiko Stirm (4), Andre Domaniwski (5), Philipp Rapp (2), Jan Brenner, Eduardo Sanz-Regano (3),

MJB 17.09.2016

SG Heumaden-Sillenbuch – HSG Gablenberg-Gaisburg 2 (29:15)

Auftakt nach Maß!

Der diesjährige Saisonauftakt begann für die Jungs der männlichen B-Jugend beim Auswärtsspiel gegen die Zweite aus Gablenberg-Gaisburg. Für die Jungs war das Ziel klar: Ein Auftaktsieg sollte her!

Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten hatten die Jungs das Spiel und Gegner nach 20 Minuten einigermaßen gut im Griff und führten bereits mit 4:9. Die letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit gaben die Jungs nochmals Vollgas und so gelangen durch Gegenstöße nochmals einige schöne Tore. Bei einem Stand von 13:6 ging man in die Kabine.

Halbzeit 2 startete ebenso schwungvoll wie die Halbzeit zuvor geendet hattte. 10 Minuten später konnte man daher den Vorsprung auf 19:8 ausbauen. Da das Spiel nun endgültig entschieden war, verliefen die letzten 15 Minuten etwas entspannter. Dies bedeutete aber nicht, dass die Jungs einen Gang zurückschalteten. Mit schönem Tempospiel wurde die Führung weiter ausgebaut, sodass am Ende ein 29:15 auf der Tafel stand!

Wir freuen uns alle über den gelungenen Auftakt. Bereits am nächsten Samstag wartet um 13:15 Uhr beim ersten Heimspiel der Saison der nächste Gegner auf uns, den es zu schlagen gilt!

Es spielten: Paul Laiblin, Jonathan Ernst (14), Jacob Schwarz (1), Philipp Anger (1), Jan Linden (2), Konstantin Trölitzsch (2), Max Bergschneider (8), Felix Röther (1).

23.05.2016

Spielbericht Saison 2015/2016 der weiblichen C-Jugend

Unsere Staffel bestand aus fünf Mädchenmannschaften. Das hieße eine sogenannte Dreierrunde zu spielen. Jede Mannschaft spielt drei Mal gegen den gleichen Gegner.

Das erste Spiel und gleichzeitig unser erstes Heimspiel wurde gegen den TSV Rudersberg bestritten. Die Aufregung war bei den Mädels deshalb besonders groß. In der ersten viertel Stunde konnten wir einen leichten Vorsprung herausspielen. Bis Rudersberg den ersten Treffer für sich verbuchen konnte, vergingen weitere 5 Minuten. Zur Halbzeit stand es 6:1. Die zweite Halbzeit wollten wir den Vorsprung noch weiter ausbauen und die Konzentration hoch halten. Das gelang uns bis zum Schlusspfiff mit dem Endergebnis von 11:4.

Das zweite Spiel bestritten wir gegen den EK Stuttgart. Wir waren natürlich auch hier aufgeregt, welche Gegner uns hier erwarten. Nach 12 Minuten stand es schon 0:7 für uns. Demnach konnten wir dieses Spiel als Trainingsspiel ansehen und das im Training Geübte auszuprobieren. Das Endergebnis konnte sich mit 3:28 sehen lassen.

Von diesen beiden Spielen ermutigt, fuhren wir zum dritten Spiel zur SG Welzheim-Kaisersbach. Hier hatten die Mädels gehofft, einen Gegner wie EK Stuttgart vorzufinden. Dem war nicht so. Ein fast ebenbürtiger Gegner hat Gegenwehr geleistet. Es wurden von beiden Seiten Konter gelaufen, die weder von uns noch von den Gegner als Tor erzielt wurden. Es wurde bis zur Halbzeit ein Pingpong-Spiel. Nach der erholsamen Pause hatten wir uns eine Konzentrationsschwäche der Gegner zunutze gemacht und haben uns ein kleines Polster herausgespielt. SG Welzheim-Kaisersbach konnte dem nichts entgegen setzen. Das Endergebnis war 6:12.

Das vierte Spiel war nun bei uns Zuhause gegen den TSV Rudersberg. Das Hinspiel wurde gewonnen, deshalb haben die Mädels sich in Sicherheit gewogen, dass dieses Spiel genauso ein Spaziergang wird. Dem war nicht so! Zur Halbzeit lagen wir mit 6:7 hinten. Der Ausgleich zum 8:8 fiel in der 29. Minute. Danach hatten wir einige Konterchancen, die auch genutzt wurden, und konnten die Tordifferenz erhöhen. Rudersberg versuchte dagegen zu halten, wurde aber durch die tolle Leistung unserer Torhüterin nicht belohnt. Mit 20:9 endete das Spiel.

Der nächste Gegner hieß wiederum EK Stuttgart. Aber, wie wir schon wussten, durften wir nicht allzu siegessicher in dieses Spiel gehen. Nach den ersten Minuten wurde uns bewusst, dass es für uns doch ein Trainingsspiel sein wird. Mit 27:3 konnten wir unseren 5. Sieg in Folge verbuchen.

Der nächste Gegner, den wir Zuhause empfangen durften, hieß SG Weinstadt. Dieser Gegner sollte unser ärgster Konkurrent auf den ersten Platz werden. Wie erwartet, war das Spiel kräftezehrend und extrem spannend. In den ersten 12 Minuten gingen wir mit einem kleinen Polster von 4 Toren in Führung. Auf diesen Vorsprung durften wir uns aber nicht ausruhen. Die Gegner kamen mit Gegenkontern und erzielten leider auch teilweise verhinderbare Tore. Zur Halbzeit schrumpfte unser Vorsprung auf 9:8. Die zweite Halbzeit wurde im Spielverlauf hektischer. Mit Fehlpässen auf beiden Seiten und Zusehens nervöser wirkende Mädels versuchten wir Ruhe in das Spiel zu bringen. Der Ausgleich 8 Minuten vor Spielende von der SG Weinstadt zum 12:12 wäre für beide Mannschaften als Endergebnis gerecht gewesen. Nur leider hatten wir nicht das nötige Quäntchen Glück um es in diesem immer noch sehr laufintensiven Spiel nach Hause zu tragen. In der letzten Minute schoss Weinstadt das für sie glückliche Gewinnertor.

Eine Woche später durften wir gleich noch einmal gegen die SG Weinstadt, nun als Gäste, antreten. Das vorherige Spiel mit einem Tor zu verlieren ist bitter, deshalb haben wir uns für das erste Rückspiel mehr vorgenommen. Wir wussten, es wird wieder ein sehr laufintensives und schnelles Spiel werden. Konter und Wurfgenauigkeit würde spielentscheidend sein. Zur Halbzeit stand es 11:10 zu unseren Gunsten. Ausruhen durften wir uns auf diesem einen Tor nicht. Wir mussten Gas geben und eine Schippe drauf legen. Eine Möglichkeit, die wir auch prompt genutzt haben, war das Abfang der gegnerischen Pässe, die dann mit Kontertoren belohnt wurden. Glücklich konnten wir den Endstand von 14:20 für uns verbuchen.

Das erste Rückspiel gegen die SG Welzheim-Kaiserbach wurde nach der Winterpause bestritten. Nach den ersten 15 Minuten konnten wir mit einem kleinen Vorsprung von sechs Toren einen Gang runter schalten. Unsere Abwehr war konzentriert und gut sortiert. Im Angriff gab es wenig zu meckern. Die Mädels hatten Spaß an diesem Spiel und gewannen hochverdient mit 26:8.

Das dritte und letzte Spiel gegen den EK Stuttgart wurde wie die beiden Spiele zuvor als Trainingseinheit angesehen. Leider hatten die Mädels das anvisierte Ziel von 30 Toren nicht erreicht. Die Tordifferenz und unser Punktekonto in der Tabelle stiegen mit dem Sieg von 4:29.

Ebenso war es das dritte und letzte Spiel, das wir Ende Januar gegen die SG Weinstadt ausgefochten haben. Das erste verloren, das zweite gewonnen. Um Tabellenführer zu bleiben und einen uneinholbaren Punktestand auszubauen, musste ein Sieg her. Diesem Druck stand zu halten fiel den Mädels nicht leicht und sind entsprechend zurückhaltend, fast ängstlich im Angriff ins Spiel gegangen. Erst nach dem ersten und dann auch im Spielverlauf einzigen Tor von Weinstadt wurden wir wach und konzentrierter. Ein ebenbürtiger Gegner, so wie in den letzten beiden Spielen, war es an diesem Tag nicht. Wir gewannen dieses Spiel mit 18:1.

Das vorletzte Spiel gegen den TSV Rudersberg wurde nach einer langen Spielpause in Rudersberg bestritten. Schon nach den ersten Minuten war klar, dass wir in der Abwehr unkonzentriert waren und im Angriff nicht genügend Druck nach vorn gemacht haben. Dementsprechend hatten unsere Gegen leichtes Spiel mit den Kontern, die sie als Tore verbuchen konnten. Zur Halbzeit stand es 9:6 gegen uns. Drei Tore aufzuholen war die eine Sache, keine Tore mehr rein zu lassen die andere. Der Abstand wuchs leider auf 6 Tore. In den letzten 10 Minuten vor Schluss konnten wir uns nochmals aufbäumen, haben aber leider das Blatt nicht mehr drehen können. Mit 16:13 verloren wir dieses Spiel. Unser Punktekonto schrumpfte auf den zweitplazierten SG Weinstadt nur noch auf 3 Punkte.

Wir mussten hoffen, dass SG Weinstadt ihr letztes Spiel nicht gewinnt, damit wir Staffelsieger werden.

Vor diesem letzten Spiel war es dann rein rechnerisch klar, dass, wenn wir das letzte Spiel verlieren sollten, immer noch mit einem Punkt Vorsprung Staffelsieger sind.

Unser letztes Spiel gegen die SG Welzheim-Kaisersbach begann mit viel Elan auf beiden Seiten. Es war ein ausgeglichenes Spiel bis zum 15. Minute. Danach schlichen sich viele Fehler auf unserer Seite sein, die von Welzheim zum Tor genutzt wurden. Zur Halbzeit stand es 7:3 gegen uns. In der Pause wurden nochmals alle Kräfte zusammengenommen um das Spiel vielleicht noch einmal drehen zu können. In der 35. Minute sind wir auf 9:8 noch ran gekommen. Doch danach war leider die Luft draußen und wir verloren mit 13:9.

Schade, dass dieses Spiel verloren wurde, aber trotzdem sind wir verdient STAFFELSIEGER geworden. Herzlichen Glückwunsch!!!

Ein Dankeschön geht an euch, liebe Eltern, dass ihr eure Mädels bei den Heimspielen und Auswärtsspielen so unterstützt habt!
Ebenso möchte ich unserer Emma (Dotti) danken, dass sie bei fast allen Spielen am Schiedsrichtertisch gesessen hat. Vielen Dank!

Die Mannschaft:
Alice, Amelie, Bella, Emma, Johanna, Julia, Kati, Lara, Laura, Lea K., Lea L., Leonie, Luisa, Marie, Melina, Olga, Pia und Rumina

Viel Spaß und Erfolg in der B-Jugend wünsche ich:
Alice, Bella, Emma, Julia, Kati, Lea K., Lara, Melina und Pia.

wjB 30.01.16

SG Heumaden/Sillenbuch – MTV Stuttgart

Am Samstag den 30.01.2016 fand unser Rückspiel gegen den Tabellen Ersten MTV Stuttgart statt. Nach zwei knappen Niederlagen aus den letzten zwei Spielen waren wir umso motivierter einen Heimsieg einzufahren. Wir begannen konzentriert und mit guten Aktionen im Angriff jedoch konnten wir uns nicht absetzen. Im Laufe der ersten Halbzeit waren wir in vereinzelten Situationen unkonzentriert und somit gingen wir mit zwei Toren Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit waren wir aufmerksamer und ließen nur wenige Spielzüge des MTV Stuttgart zu. Leider konnten wir uns am Ende nicht gegen starke Gegner durchsetzen. Jedoch gehen wir zuversichtlich in das nächste Spiel und wollen uns unbedingt die nächsten 2 Punkte holen.

Es spielten: Amelie, Paula, Anna, Laura(1), Wissam, Nike, Sina(2), Michelle(2), Melina(3), Manuela(2)

wdj 24.01.2016

Spieltag Nr. 4 in Obertürkheim

 Am 24.01.2016 spielten wir am frühen Nachmittag als erstes gegen HSV Stammheim-Zuffenhausen. Wir gewannen 9:1. Dieses Spiel war nicht ganz so anstrengend wie das gegen SG Weinstadt 2, denn die Spieler von Weinstadt hatten eine sehr offensive Abwehr, und das machte uns das Leben schwer. Wir bekamen manchmal den Ball nicht nach vorne über die Mittellinie, weil sie schon sehr früh angriffen haben und wir darauf nicht vorbereitet waren. In der zweiten Halbzeit konnten wir uns aber auf ihre Technik einstellen und gewannen 6:11. Wir sind jetzt 1 in der Tabelle. Das haben wir unseren tollen Torwärtinnen, Klara und Stephanie, unseren tollen Spielerinnen Bianca, Chiara, Eileen, Hannah, Laila, Maria, Mia, Nina, Sandra und der allerbesten Trainerin Katrin zu verdanken.

Am 5. und letzten Spieltag, am 19.3, spielen wir gegen SG Welzheim-Kaisersbach und gegen HSV Gablenberg-Gaisburg. Wir hoffen, dass wir den Staffelsieg an dem Tag gewinnen.

Hannah Linden

 

   Männer 2      16.01.2016

Am Samstag, den 16.01.2016, spielte die zweite Herrenmannschaft gegen die TSG Stuttgart. Ausgetragen wurde das Auswärtsspiel der Zweiten im GSG. Nach der letzen Niederlagenserie war die Mannschaft vor heimischer Kulisse heiß auf einen Sieg. Beide Mannschaften neutralisierten sich, so dass bis zur Halbzeit keine der beiden Mannschaften eine Führung ausbauen konnte. So ging es mit einem 10:10 in die Pause. Nach der Pause änderte sich das Bild nicht. Erst nach der 50ten Minute konnte die SG sich von der TSG absetzen.

Diese Führung hielt auch bis zum Abpfiff. Das Spiel endete mit einem 27:23 aus Sicht der SG. Durch eine mannschaftliche Geschlossenheit und einem unbändigem Siegeswillen gelang der erste Sieg der Saison. Glückwunsch!

Es spielten: Volker Friedrich (1), Daniel Angerbauer (2), Dominique Klenk (3), Marc Knittweis (4), Marc Strasser (5), Justin Schiel (8), Michael da Silva (9), Philipp Rapp (14), Silas Klöpping (15), Felix Spang (19), Maximilian Enzig (21)

 

                                                      Weibl. C-Jugend 05.12.2015

 SG gegen SG Weinstadt (12:13)

Wie erwartet, war das Spiel gegen unseren direkten Konkurrenten kräftezehrend und extrem spannend. In den ersten 12 Minuten gingen wir mit einem kleinen Polster von 4 Toren in Führung. Auf diesen Vorsprung durften wir uns aber nicht ausruhen. Die Gegner kamen mit Gegenkontern und erzielten leider auch teilweise verhinderbare Tore. Zur Halbzeit schrumpfte unser der Vorsprung auf 9:8. Die zweite Halbzeit wurde im Spielverlauf hektischer. Mit Fehlpässen auf beiden Seiten und Zusehens nervöser wirkende Mädels versuchten wir Ruhe in das Spiel zu bringen. Der Ausgleich 8 Minuten vor Spielende von der SG Weinstadt zum 12:12 wäre für beide Mannschaften als Endergebnis gerecht gewesen. Nur leider hatten wir nicht das nötige Quäntchen Glück um es in diesem immer noch sehr laufintensiven und pingpongähnlichem Spiel nach Hause zu tragen. In der letzten Minute schoss Weinstadt das für sie glückliche Gewinnertor.

Leider hat es diesmal nicht für einen Sieg gereicht. Ihr habt gekämpft bis zum Schluss. Das war große Klasse!
Da wir in dieser Saison eine sogenannte Dreierrunde spielen, werden wir noch zwei Mal gegen den SG Weinstadt antreten. Und dann schaffen wir das zuvor gesetzte Ziel auch umzusetzen – nämlich das Spiel am kommenden Sonntag, am 13.12. in Weinstadt zu gewinnen! Auf geht’s!

Schlachtenbummler sind gerne Willkommen!

Es spielten:

#1 Rumina Katouzi, #2 Pia Diflo, #3 Julia Herrhofer (1), #4 Melina Sieber, #5 Laura Mesaric, #6 Katarina Nunic, #7 Alice Fleury (2), #8 Olga Roggon (2), #9 Leonie Röther (3), #10 Lea Kießling, #13 Emma Baumann (4), #14 Johanna Herrmann, #15 Lara Steenfatt, #17 Luisa Bion

Männer 1 SG – TV Oeffingen 3 (24:37)   05.12.2015

Am vergangenen Spieltag musste die SG mit einer Rumpftruppe gegen den Tabellenführer antreten.
Der Gegner deckte ungewohnt mit einer 3:2:1 Abwehr. In der ersten viertel Stunde konnte die SG diese immer wieder clever und einfach ausspielen. Danach riss aber der Faden. Die Anweisungen des Trainers wurden nicht mehr konsequent umgesetzt. Unglückliche Einzelaktionen und einige nicht vom Schiedsrichter geahndete Fouls verhalfen dem Gegner immer wieder zu Gegenstößen und einem 10 Tore Lauf.

Deutlich gefrustet, aber mit Wut im Bauch kam die SG aus der Kabine. Ab diesem Zeitpunkt biss die SG nochmal die Zähne zusammen. Leider halfen auch 15 Tore in der zweiten Halbzeit nicht mehr die Niederlage zu vermeiden. Nun muss die SG beim nächsten Auswärtsspiel wieder punkten um sich selber die Chance auf den Aufstieg zu waren. Die Spitzengruppe ist in diesem Jahr sehr dicht zusammen und jeder Sieg zählt.

Für die SG spielten:

Sascha Ott, Bernd Sieber, Tobias Gaag, Marco Appuhn (10), Marco Calarota (3), Tim Schuster, Heiko Stirm (4), André Domaniwski (3/2), Jan Brenner (4)

männl. B-Jugend 29.11.2015

Nach der Niederlage gegen den MTV war dass Ziel wieder Punkte zu holen. Diesmal ging es am Sonntagvormittag nach Remshalden. Verstärkt wurde das Team durch 4 Spieler aus der C-Jugend. Nach einem guten Start konnte sich die SG bis zur 14. Minute mit 5:3 ein wenig absetzen. Doch dann trat wieder das altbekannte Problem der Abschlussschwäche auf, sodass die SG bei 7 gegnerischen Toren selbst nur noch zweimal, bis zur Pause treffen konnte. Durch einige technische Fehler konnte die SG in der 42. Minute endlich den Ausgleich erzielen. Ab diesem Zeitpunkt wurde es ein offenes Spiel, das leider durch ein paar strittige Entscheidungen beeinträchtigt wurde. So musste sich die SG am Ende in Unterzahl mit 21:19 geschlagen geben. Gleichzeitig rutschte man in der Tabelle auf Platz 4 ab. Am 13.12. geht es zum letzten Spiel im Jahr 2015 nach Schwaikheim weiter auf der Suche nach den ersten Auswärtspunkten.
Es spielten: Deniz Hamberger, Felix Röther, Luis Berthold, Roni Temizkanli (1), Jan Linden (1), Jonathan Ernst (3), Alexandros Matenoglou (1), Jakob Schulik, Max Bergschneider (8), Yannic Müller (5)

männl. B-Jugend 21.11.2015

Am Samstag ging es für die B-Jugend zum MTV Stuttgart. Das Hinspiel konnten die SG knapp mit 16:13 für sich entscheiden. Da die Konkurrenten um Platz 1 Federn gelassen hatten war die Vorgabe ganz klar auch auswärts die ersten Punkte zu holen. Begonnen hatte das Ganze jedoch sehr kurios. So mussten die SG in Alternativtrikots des MTV auflaufen  da keine Leibchen aufgetrieben werden konnten. Bis zur Pause gestaltete sich ein sehr offenes und knappes Spiel bei dem die SG jedoch immer einem Rückstand hinterherlief. Mit einer relativ stabil stehenden Abwehr aber massiver Abschlussschwäche ging es mit 12:10 in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte war, was den Abschluss angeht, keine Besserung in Sicht. So musste sich die SG nach 50 Minuten mit 22:17 geschlagen geben. Trotz der Niederlage bleibt die SG Tabellenführer punktgleich mit Ca-Mü-Max. Am nächsten Sonntag geht es zum ersten Aufeinandertreffen zum Tabellenvierten mach Remshalden. Auch diesmal ist wieder das Ziel die ersten Auswärts Punkte zu holen.
Es spielten:  Deniz Hamberger, Felix Röther (2), Philipp Anger (1), Roni Temizkanli, Alexandros Matenoglou (2), Nicklas Nusser, Max Bergschneider (7), Yannic Müller, Franz Pokoj (5)

Weibl. C-Jugend 21.11.2015

  1. Sieg in Folge! SG gegen EK Stuttgart (27:3)

Nachdem wir das Hinspiel schon sehr hoch gewonnen haben, sind die Mädels entsprechend entspannt in dieses Spiel gegangen. Wir sahen es auch dieses Mal als Trainingsspiel an, um das Geübte auszuprobieren und zu vertiefen.

Am Anfang des Spiels konnten die Mädels durch Abfangen einiger Bälle mit Kontern in Führung gehen. Dieser Vorsprung wurde dann genutzt, um mit ruhigerem Spielaufbau und mehr Druck auf die EKler zu weiteren Torwürfen zu kommen. Die entsprechend erzielten Toren bauten das Ergebnis weiter aus. Zur Halbzeit stand es 11:3. Die Mädels haben in der 2. Halbzeit noch eine Schippe draufgelegt. Das schnelle Nachvornespielen, die Laufbereitschaft der gesamten Mannschaft und selbstverständlich der Spaß war während des gesamten Spiels zu spüren. Ob uns das Glück in den nächsten Spielen noch holt ist, wird sich zeigen. Denn…Momentan befinden wir uns auf dem 1. Platz. Das nächsten Heimspiel, das am 5.12. um 16:00 Uhr gegen den direkten Konkurrenten Weinstadt gespielt wird, wird bestimmt ein kräftezehrendes und spannendes Spiel!!

Schlachtenbummler sind gerne Willkommen!

Es spielten:

#1 Rumina Katouzi, #2 Louisa Boin (1), #3 Katarina Nunic (2), #4 Melina Sieber, #5 Laura Mesaric (1), #6 Lea Lavric, #7 Alice Fleury (2), #8 Olga Roggon (8), #9 Leonie Röther (2), #10 Amelie Weidle (1), #13 Emma Baumann (7), #14 Johanna Herrmann (1), #15 Lara Steenfatt (4)

Maenner 2  – HSG Gablenberg Gaisburg   21.11.15

SG Heumaden-Sillenbuch 2 – HSG Gablenberg-Gaisburg 3

Am vergangenen Samstag gastierte der HSG Gablenberg-Gaisburg in Sillenbuch. Nach einem starken Start des SG Heumaden-Sillenbuch konnten die Gäste nach 10 min. noch aufholen. Bis zur Halbzeit liefen sich beide Mannschaften ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei der SG die Halbzeit mit einem Tor Führung, einem 11:10, beendete. Nach der Halbzeit lies der SG aber nach und somit konnten sich die Herren des HSG Gablenberg-Gaisburg einen Vorsprung erarbeiten. In den letzten spannenden 3 min. konnte sich der SG mit 20:21 an die Gastmannschaft heranarbeiten, schaffte jedoch keinen Ausgleich.

Es spielten:   Volker Friedrich (1) Marc Knittweis (4) Marc Straßer-Mußler (5) Justin Schiel (8) Michael da Silva (9) Marian Mink (10) Fabian Daiber (11) Philipp Rapp (14) Silas Klöpping (16)

männliche c-Jugend     21.11.15

Gelungenes Heimspiel gegen den EK Winnenden 2 (30:6)

Am Samstagnachmittag empfing unsere männliche c-Jugend die Jungs des EK Winnenden 2. Nachdem man im vorherigen Spiel gegen den Tabellenführer aus Remshalden nur knapp mit einem Tor unterlegen war, wollte man heute wieder an die Siegesserie der vorherigen Spiele anknüpfen. Dementsprechend ambitioniert gingen die Jungs in das Heimspiel. Nicht zuletzt wegen einer starken Vorstellung in der Abwehr, gelang den Jungs der SG zur Halbzeit eine komfortable 14:2 Führung. Abgesehen von einer kurzen unkonzentrierten Phase zu Beginn von Halbzeit 2, fanden die Jungs zurück in ihre Spur und kassierten in der letzten Schlussviertelstunde kein einziges Gegentor mehr. Am Ende konnte daher ein souveräner 30:6 Heimsieg gefeiert und somit die nächsten beiden Punkte im Kampf um die Meisterschaft eingefahren werden.

Die männliche c-Jugend der SG bleibt somit daheim weiterhin ungeschlagen.

Es spielten:

#2 Jonathan Ernst (10), #3 Jakob Schulik (1), #4 Elias Hoh, #5 Louis Berthold (5), #6 Jan Linden (1), #7 Paoli Muluila (6), #8 Marcel Le Blanc (1), #10 André Schiel (1), #11 Nicolas Glocker (4), #12 Malte Lemke und #13 Alexander Jung (1).

Männer 1 SG  – SSV Hohenacker 3 (35:24) 15.11.2015

Nach der Ersten Saisonniederlage am vergangenen Spieltag gegen den Tabellenführer, war die SG auf Wiedergutmachung aus. Die SG ging gegen den Gast aus Hohenacker schnell in Führung. Durch gute Abwehrarbeit konnte man Stück für Stück den Abstand zum Gegner ausbauen. Alleine durch Einzelaktionen konnte der Gegner den Anschluss halten. Man ging komfortabel mit 18:10 in Führung.

Nach der Pause kam man auch mit dementsprechender Selbstsicherheit zurück aus der Kabine. Man Glaubte den Sieg schon in der Tasche zu haben. Das sollte sich aber schon in den Ersten Minuten rächen. Der Gegner kam direkt nach der Halbzeit wieder auf einige Tore heran und verunsicherte dadurch die Abwehr stark. Es dauerte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit bis sich die Männer der SG im Angriff wieder fanden und danach sicher Tor um Tor davon zogen. Am Ende konnte man die SG Heumaden-Sillenbuch deutlich mit 35:24 gewinnen.

Es spielten:

Sascha Ott, Bernd Sieber, Marian Mink (4), Tobias Gaag (1), Ralph Manske, Matthias Buck (4), Marco Appuhn (8), Marco Calarota (1), Tim Schuster (2), Heiko Stirm (8), André Domaniwski (2/1), Jan Brenner (5)

 

Weibl. C-Jugend 14.11.2015

Nachtrag zum Spiel der SG gegen den TSV Rudersberg (20:9)

Das Spiel begann im Vorfeld schon mit einer heißen Diskussion. Wer geht ins Tor? Unsere Torfrau Rumina konnte leider bei diesem Spiel nicht dabei sein. Olga hat sich dann bereit erklärt, selbst nicht als Goalgetter zu fungieren, sondern die Bälle hinten zu halten. Dass sie in der Mannschaft nicht mehr wegzudenken ist, zeigte sich schon in den ersten Minuten. Zu Beginn lagen wir mit einem regulären und einem glücklicherweise gehaltenen 7 Meter zurück! Das waren wir nicht gewohnt! Rudersberg war uns in der 1 Halbzeit ebenbürtig. Wir haben bis dahin vergessen zu laufen, den Ball schnell zu spielen und von der Abwehr genügend Abstand zu halten. Zu Halbzeit stand es 6:7 für Rudersberg.

Die zweite Halbzeit verlief dann wesentlich besser. Die Mädels haben versucht, die Ideen, die angesprochen wurden, umzusetzen. Das gelang zum Teil sehr gut. Ihr habt an Euch geglaubt. Mit Konzentration, Teamgeist und Willen habt ihr das Spiel noch gedreht! Tolle Leistung Mädels – weiter so!!!

Unsere Gäste hatten auch sehr gute Chancen herausgespielt und kamen sehr oft zum Torwurf. Doch unsere „Torhüterin“ Olga stand wie eine eins darin!!

Es spielten:

#1 Olga Roggon, #2 Pia Diflo, #5 Laura Mesaric, #6 Luisa Bion (1), #7 Alice Fleury (1), #9 Leonie Röther (3), #10 Lea Kießling, #13 Emma Baumann (9), #14 Amelie Weidle (3), #15 Lara Steenfatt (3)

 

weibliche D-Jugend 15.10.15

Erfolgreicher erster Spieltag

Unser erster Spieltag nach der Qualifikation führte uns in die Zeppelinhalle im Stuttgarter Osten. Wir spielten als erstes gegen Gablenberg-Gaisburg und gewannen 10:2. Im zweiten Spiel gewannen wir gegen Obertürkheim sogar mit 19:1. Mit diesen beiden Siegen führen wir nun gemeinsam mit Welzheim-Kaisersbach die Tabelle der weiblichen D-Jugend Kreisliga B Staffel 1 an. Uns Spielerinnen hat es sehr viel Spaß gemacht. Unser nächster Spieltag ist am 29.11.2015. Wir hoffen, dass wir die nächsten Spiele auch gewinnen.

Hannah

weibliche C-Jugend 26.09.15

Auswärtssieg – der Erfolg geht weiter gegen EK Stuttgart (3:28)

Nachdem beim Auftaktspiel zuhause der erste Sieg eingefahren wurde, war der Druck auf die Mädels beim ersten Auswärtsspiel immens groß. Die Gegner wurden beim Aufwärmen akribisch beäugt, um schon Schwachstellen zu entdecken. Die weibliche C-Jugend Mannschaft von EK Stuttgart hat sich erst dieses Jahr neu formiert, das sich natürlich auf das spielerische Niveau abgezeichnet hat. Um es den EKlern nicht ganz so schwer zu machen, haben wir uns fairer Weise auf eine „lockere“ Handhabung des Reglements geeinigt.  Unsere Torhüterin hatte es trotzdem nicht leicht, denn die zum Teil unkoordinierten Schüsse auf unser Tor waren teilweise schwer zu halten.  Zur Halbzeit stand es 1:12. Die zweite Halbzeit wurde genutzt, um uns selber auszuprobieren und auch Spielzüge zu üben . Auch wurde versucht, jeder Spielerin die Gelegenheit zu geben, ein Tor zu erzielen, was auch fast gelang.

Es spielten:

#1 Rumina Katouzi, #2 Julia Herrhofer (1), #4 Melina Sieber (2), #5 Laura Mesaric (3), #8 Olga Roggon (7), #9 Leonie Röther (10), #13 Bella Grosmann, #15 Lara Steenfatt (5)

männliche c-Jugend 19.09.15

Überzeugender Auftaktsieg gegen die HSG Winterbach/Weiler (37:6)

Zum Saisonbeginn startete unsere männliche c-Jugend zu Hause gegen die Jungs der HSG Winterbach/Weiler. Nach der rückblickend ärgerlich verlaufenen Bezirksquali, ging man dementsprechend ambitioniert in das Spiel. So erwischten die Jungs auch einen prima Start und gingen schnell mit 4:0 in Führung, ehe die HSG das 4:1 erzielte. Aufgrund guter Abwehrleistungen und einem guten Torhüter blieb es lange Zeit auch bei diesem einen Gegentreffer. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit, landete der Ball ein zweites Mal im Tor von Malte Lemke, während sich die Offensive Tor für Tor erarbeitete. Bei einem Stand von 18:2 ging es dann dementsprechend zufrieden in die Halbzeitpause.

Auch in Halbzeit 2 spielten die Jungs der SG überaus motiviert und knackten somit in Minute 38 die 30-Tore-Marke nach einem Treffer von Jonathan Ernst zum 30:4. Die Schlussminuten gestalteten sich danach etwas ruhiger, sodass es abschließend zu einem Ergebnis von 37:6 kam.

Die Jungs haben mit dieser klasse Leistung die Hoffnung auf eine starke Saison geweckt. Man darf gespannt sein, wie sie sich in den kommenden Spielen präsentieren werden.

Es spielten:

#2 Jonathan Ernst (15), #3 Jakob Schulik (3), #4 Elias Hoh, #5 Louis Berthold (4), #6 Jan Linden (4), #7 Paoli Muluila (3), #8 Marcel Le Blanc (2), #9 Dorian Uffelen, #10 André Schiel (4), #11 Nicolas Glocker (2), #12 Malte Lemke, #14 Karl Stawowy