Wir sind Europameister!!!

Das neue Jahr fing für uns Handballer gleich richtig gut an: Ob Laie oder Experte – gefühlt saß halb Deutschland staunend vor dem Fernseher und bewunderte die Handballkunst der Bad Boys in Polen. Wenn das kein gutes Zeichen für unser neues Handballjahr war…

…und unsere Minis fingen gleich damit an, die Handballbegeisterung in die Halle zu tragen. Beim alljährlichen Minispielfest wurde bei heiß-schwülen Bedingungen dem kalten Februarwetter getrotzt. Die GSG-Halle verwandelte sich in einen Dschungel und 130 Kinder (50 davon aus unserer Abteilung) spielten und eiferten beim Kokosnuss-Kegeln oder Palmenklettern. Ein großes Lob geht hier an unsere Trainer Angi, Julia und Andy, die das Fest wunderbar organisiert, moderiert und gestaltet haben. Zum Abschluss eines schönen Handballjahres durften unsere großen Kleinen zum Sommerturnier der HSG Ostfildern. Hier ging es zwar etwas weniger spielerisch zu, als wir das von den Spielfesten in unserem Bezirk gewohnt sind, aber unsere Minis haben sich sehr gut geschlagen und hatten am Schluss allen Grund zum Jubeln.

Bei der E-Jugend geht es natürlich schon weitaus ernster zur Sache, hier werden fleißig Punkte gesammelt, um am Ende vielleicht nicht Europameister zu werden, aber doch eine gute Platzierung zu erreichen. Da Lizzi, Susanne und Andreas das auch schon in den letzten Jahren bravourös gemeistert haben, sind wir hier stets guter Dinge, dass ein Platz in den vorderen Rängen erreicht werden kann. Da auch noch während der Saison neue Spieler hinzukamen, mussten bei jedem Spieltag einige Jungs der männlichen E-Jugend aussetzen, was nicht immer ohne Tränen abging. Aber jeder kam zu seinem Einsatz und so spielte die Mannschaft immer in sehr unterschiedlichen Aufstellungen. Am Saisonende standen dennoch vier Siege und nur eine knappe Niederlage gegen den unangefochtenen Staffelsieger zu Buche. Wir gratulieren dem Team zu einem hervorragenden zweiten Platz. Zehn Spieler wechseln nun in die D-Jugend, die für die nächste Saison wieder gemeldet werden kann.

Bei der weiblichen E-Jugend spielt eine zahlenmäßig starke Mannschaft, nur mit dem Tore werfen haperte es noch von Zeit zu Zeit. Die Mädchen kämpften aber und zeigten sich koordinativ sehr stark. So konnten sie sich im Mittelfeld platzieren. Die sehr junge Mannschaft bleibt noch fast vollzählig in der E-Jugend und kann in der nächsten Saison zeigen, was sie alles dazu gelernt hat.

Die weibliche D-Jugend unter der Regie von Trainerin Katrin schnuppert ebenfalls schon an der großen, weiten Handballwelt. Im Februar durften die Mädels mit den Nellinger Hornets in der zweiten Bundesliga einlaufen und konnten sich sicher schon einige Tricks abschauen. Die Saison wurde mit dem zweiten Platz abgeschlossen, wobei tatsächlich nur der Staffelsieger nicht zu schlagen war. Stolz sind wir, dass auch schon zwei Spielerinnen der Mannschaft in der Auswahl trainieren dürfen. Und nächstes Jahr können wir dann mit der Hilfe von Michael und Fabian wieder eine männliche D-Jugend melden. Toll, dass die zwei sich für das Traineramt bereit erklärt haben.

Getoppt wird der sportliche Erfolg allerdings von unseren weiblichen C-JugendSTAFFELSIEGER hieß es schon zwei Spiele vor dem Rundenende, da die jungen Damen von Trainerin Regina uneinholbar vorne lagen. Mit einem Punkt Vorsprung konnte der Staffelsieg erreicht werden, wir gratulieren euch recht herzlich und finden, dass das fast so gut wie ein Europameistertitel ist. Die männliche C-Jugend mit Trainer Tobi konnte dieses Kunststück zwar leider nicht vollbringen. Hier wurde aber der zweite Platz bravourös verteidigt und Bittenfeld auf Abstand gehalten. Die Jungs sind schon eine eingespielte Truppe und auch in Fangesängen (zu beobachten bei den Spielen der Herrenmannschaften) sehr bewandert, vielleicht klappt es ja nächstes Jahr mit dem Staffelsieg – dann allerdings in der B-Jugend.

In der B-Jugend zeigen unsere größten Mädels schon richtig schöne Handballspiele, die leider teilweise sehr knapp verloren gingen, v.a. gegen die vorderen Mannschaften. So stehen Tinos Damen auf einem guten vierten Platz, nur einen Punkt hinter den Drittplatzierten. Auch die männliche B-Jugend hat sich auf den vierten Platz gekämpft, die Mannschaften dieser Staffel liegen so dicht beieinander, dass von Rang zwei bis fünf alles drin war. Trainer Jan findet hoffentlich die richtige Taktik und führt die Mannschaft nächstes Jahr in der A-Jugend noch weiter nach oben.

Bei den Aktiven wird bei den Damen montags sporadisch trainiert und neben Krafttraining auch Badminton, Basketball oder Fußball (letzteres mit mäßigem Erfolg) gespielt, allerdings dauert es noch eine Weile, bis wir wieder eine aktive Mannschaft melden können. Zu viele Damen hat es zum Studium oder zu einem Sozialen Jahr in die Ferne gezogen. Dafür hatten wir in der vergangenen Saison zwei tolle, wenn auch sehr unterschiedliche Herrenmannschaften. Unsere 2. Mannschaft hat sich im zweiten Jahr einiges vorgenommen und sich am Ende der Saison noch einen Platz nach vorne geschoben. Da allerdings die Trainingsbeteiligung sehr mau war und auch einige Spiele in Unterzahl bestritten werden mussten, haben wir nächste Saison nur noch unsere altbewährte erste Mannschaft gemeldet. Diese hat einen soliden Platz im Mittelfeld erreicht, aber auch hier mussten immer wieder berufliche und andere Ausfälle kompensiert werden, so dass die Herren immer wieder in neuer Formation antraten. Die Spiele – unter der Regie von Trainer Marco – wurden so wahlweise mit 10 Toren Abstand gewonnen oder auch mal deutlich verloren. Bei so viel Stress gab es zum Saisonabschluss Erholung am Bodensee. Beim Salemer Schlossseecup wurde fröhlich gefestet und Dank eines Wolkenbruchs durften sich unsere Herren im abschließenden 7-m-Werfen beweisen.

Bei den Schiedsrichtern ist nach dem überraschenden Tod unseres Obmanns Dieter „Lucky“ Langner sein Stellvertreter Holger Brenner in die Bresche gesprungen und leitet nun unsere Schiedsrichtertruppe mit Lizzi, Jan, Steffi, Max und Matthias. Wir sind sehr froh, so eine tolle Riege von engagierten Sportlern zu haben. Ein besonderer Dank dafür!

Vom Europameistertitel sind wir also noch ein bisschen entfernt, aber dafür haben wir viel Freude mit enthusiastischen Spielern, engagierten Eltern und motivierten Ehrenamtlichen. So war es dieses Jahr für unsere Herrenmannschaft auch eine besonders ehrenvolle Aufgabe, ein Sommerfest für unsere Handballjugend auszurichten. Vielen Dank auch für dieses schöne Fest an der Heinz-Glauner-Halle. Und ein ebenso herzliches Dankeschön an unseren Marco für die gelungene interne Trainerfortbildung. Für alle, die mal bei uns reinschnuppern wollen, gibt es weitere Informationen auf unserer hompage www.sg-heumaden-sillenbuch.de

Ines Wagenplast

Handballspielen im Dschungel

IMG_8817geht das ?

IMG_8726

Bei unseren Minispielfesten ist so gut wie alles möglich! Nach einem Jahr Pause durch die Renovierung der GSG-Sporthalle war es nun endlich wieder so weit und so tobten am 27.02.2016 rund 130 Kinder im Alter IMG_8806von 5 bis 8 Jahren durch die „dschungelgemäß“ dekorierte Sporthalle. An den Wänden kletterten Affen und hingen saftig grüne Palmenblätter. So konnten sich die 7 geladenen Mannschaften aus der Umgebung IMG_8772in den verschiedensten Disziplinen spielerisch mit den über 50 Minis des Heimvereins messen. Auf dem HandballspielfeldIMG_8870 sah das schon fast wie bei den großen Vorbildern der deutschen Nationalmannschaft aus. IMG_8777Ob diese sich allerdings beim Kokosnusskegeln, Palmenklettern oder Schlangenlauf so geschickt angestellt hätten wie der Handballnachwuchs, wird wohl ewig in den Tiefen des Dschungels verborgen bleiben…

Gelungener Auftakt der SG Jugend!

Unsere Jugendmannschaften der SG Heumaden-Sillenbuch erwischten einen sehr guten Start in die Saison.
Zum ersten Spieltag – der gleich mal zu Hause ausgetragen wurde – gelang zunächst der weilblichen b-Jugend ein 14:12 Sieg gegen den
11049504SV Stuttgarter Kickers. Dem legte unsere weilbliche c-Jugend souverän mit einem 11:4 Sieg gegen den TSV Rudersberg nach. Komplettiert wurde der erfolgreiche Spieltag durch einen starken 37:6 Sieg unserer männlichen c-Jugend gegen die HSG Winterbach-Weiler.
Glückwunsch an die Sieger und weiter so!

Tobias Gaag

Handball im Zeichen der Halle…

Eigentlich hatten wir uns auf ein ruhiges Handballjahr eingestellt, doch dann hat uns die verflixte Halle einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ein kaputter Hallenboden im GSG zerstörte den Spielplan und sorgte für ganz neue Trainingskonstellationen. Wohin mit all den Mannschaften, die normalerweise in Sillenbuch trainieren? Und in welcher Halle gibt es noch Platz für Spieltage mit bis zu sechs Mannschaften? Inzwischen sind die Renovierungen vollbracht – pünktlich zum Ende der Osterferien (sprich: nach Abschluss der Saison) konnte dann alles wieder in gewohnten Bahnen laufen, bis dahin rückten wir beim Training zusammen und wichen mit den Spieltagen auch mal nach Degerloch oder Möhringen aus.

Ein erstes Opfer mussten beim Thema Halle unsere Kleinsten bringen. Jahrelang gab es für unsere Trainerinnen Angi und Julia Unsere Minibetreuerinnenviel Lob für die zauberhaften Minifeste, dieses Jahr fand sich keine geeignete Halle mit Platz für Mannschaften und Zuschauer, so dass das Minispielfest dieses Jahr ausfallen musste. Dafür gab es in der Spitalwaldhalle genügend Platz für den jüngsten Nachwuchs, hier wird montags nach wie vor fleißig und mit viel Gewusel trainiert.

Aus der GSG-Halle ausziehen mussten unter der Woche die E-Jugenden. Zum Glück sind Susanne, Andreas, Lizzi Lizzi und die weibl. E-Jugendsowie ihre Trainingshelfer erfahren genug, nicht nur die neuen Mitspieler von den Minis zu integrieren, sondern auch in fremden Hallen schöne Trainingsnachmittage zu gestalten. Bei den Spieltagen gab es interessante Duelle und schöne Siege, so dass in der gemischten Staffel ein dritter Platz zu verbuchen war – die weibliche E-Jugend hingegen teilte sich den zweiten Platz in ihrer Staffel mit der Konkurrenz und die zweite Mädelsmannschaft belegte in ihrer Staffel den vierten Platz.

In der männlichen D-Jugend hatten wir mit Ivan und Björn ein neues Trainergespann. Trotz schöner Siege, steht leider hier ein Trainerwechsel bevor. Ivan wird umziehen und so hoffen wir, dass sich hier ein neues Team etabliert – unsere A-Jugendlichen werden hier aktiv: Michael da Silva, Markus Kaiser, Fabian Daiber und Hannes Umbach werden sich in der neuen Saison die Betreuung der Mannschaft teilen. Trainerin Katrin hingegen hat in der nächsten Saison noch mehr Zeit für die Mädels, da sie nach vielen Jahren als Spielerin und Mannschaftsführerin bei den aktiven Damen kürzer treten will – umso mehr Elan bleibt dann für die weibliche D-Jugend, die sich pünktlich zum Saisonabschluss noch auf den dritten Platz vorgekämpft hat.

Die männliche C-Jugend hat diese Saison einen neuen Coach – Herrenspieler Tobi ist nicht nur auf dem Feld aktiv, sondern auch neuer Jugendleiter beim SVS. Bei so viel Engagement für den Handballsport ziehen wir den Hut, der sechste Platz der Truppe ist hoffentlich noch nicht das Ende. Parallel dazu trainiert Regina die weibliche Jugend C. Es gab dieses Jahr viele neue Spielerinnen zu integrieren, sodass es auch bei den Mädchen im Moment noch nicht über einen sechsten Platz hinaus geht.

Bei der B-Jugend hat Marco Apphun dieses Jahr das Traineramt übernommen. Spaß macht es, den jungen Handballern zuzuschauen; die Belohnung war ein guter vierter Platz. Bei der weiblichen Jugend gelang es am letzten Wochenende den dritten Platz zu verteidigen. Anne und Tino haben eine tolle Truppe zusammengestellt, denen wir dabei feste die Daumen drücken. Nächste Saison muss Tino dann ohne weibliche Unterstützung an seiner Seite auskommen und auch Marco wird als Trainer aufhören, daher wollen wir uns bei den Anne und Marco für ihren engagierten Einsatz in den letzten Jahren ganz herzlich bedanken.

Kaum in der A-Jugend, schon bei den Herren integriert. Die Jungs von Jan und Philipp bekamen dieses Jahr das volle Handballprogramm geboten und zeigten, dass sie sich auch bei den Aktiven durchaus bewähren können. In der A-Bezirksklasse belegte die Mannschaft einen 7. Tabellenplatz. Eine weibliche A-Jugend konnten wir hingegen dieses Jahr leider nicht melden.

Zum Abschluss wie immer die Aktiven – hier gab es ein Novum – die neu gegründete zweite Herrenmannschaft. Dank einer Mischung aus erfahrenen Spielern, jungen Männern und unter Mithilfe der A-Jugend steht die Mannschaft am Ende der Saison auf Platz fünf und war Dank wechselnder Besetzung immer wieder für eine Überraschung gut. Überrascht hat uns auch die erste Herrenmannschaft immer wieder. Wahlweise mit unnötigen Niederlagen oder auch mit unglaublichen Siegen mit 49 (!) Toren in 60 Minuten. Platz sechs war das endgültige Ergebnis – nächstes Jahr wird wieder neu angegriffen.

Mannschaftsbesprechung

Die Damen taten sich dieses Jahr leider ein bisschen schwer mit dem Gewinnen. Knappe Niederlagen auch gegen den Tabellenführer mit nur einem Tor und Angst vor der eigenen Courage haben zur mageren Punktausbeute von zwei geführt. Trainerin Nicole nahm´s mit der nötigen Gelassenheit – allerdings blicken wir etwas bang in die Zukunft, da einige „ältere“ Damen mit dem Karriereende liebäugeln und es unsere jungen Abiturientinnen in die weite Welt zieht. Daher wird nächstes Jahr keine offizielle Damenmannschaft gemeldet, sondern nur montags trainiert und je nach Lust und Laune bei Turnieren gestartet.

Zum Saisonabschluss gab es trotzdem noch einmal unser traditionelles Salem-Handballturnier, hier haben sich die Damen und Herren noch einmal mit Spielfreude und gemeinschaftlichem Feiern auf dem Feld und abseits am Badesee amüsiert.

Anfang Juli hat dann jedoch eine furchtbare Nachricht unsere kleine Handball-Gemeinschaft erschüttert: Unser lieber Schiri-Obmann Dieter „Lucky“ Langner ist nach einer schwierigen Erkrankung für uns doch völlig überraschend verstorben. Wir alle waren fassungslos und unsagbar traurig. Lucky hat sich auf eine unglaubliche Weise für unsere Abteilung eingesetzt. Er war nicht nur als Schiedsrichter und Schiedsrichterausbildner für den Handballverband tätig, auch bei uns im Verein hat er zahlreiche junge Spielerinnen und Spieler ermutigt, sich der Aufgabe als Unparteiischer zu stellen und hat seine Schützlinge an zahlreichen Wochenenden begleitet und beraten. Er wird uns unglaublich fehlen. Seine Kompetenz, sein Fachwissen, aber auch seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft waren vorbildlich und wir hatten mit ihm einen Ansprechpartner, an den man sich immer wenden konnte und der einem mit Rat und Tat zur Seite stand.

Die Aufgabe als Schiedsrichter Obmann wird vorerst sein Stellvertreter Holger Brenner ausüben. Zusammen mit Lizzi und den vielen Nachwuchstalenten werden sie weiterhin unsere Abteilung vertreten. Ein großes Dankeschön an unsere geniale Truppe. Dass wir die letzten Jahre nie wie viele andere Vereine Strafen für nicht gestellte Schiedsrichter zahlen mussten, war auch ein Verdienst von Lucky, den wir nicht nur deshalb sehr vermissen werden.

Nächste Saison werden wir wieder in die GSG-Halle zum Trainieren und Spielen umziehen und mit der Hilfe unserer Fans und Eltern, die uns bei den Spieltagen unterstützen, hoffentlich wieder spannende Spiele und packende Duelle liefern. Wir sind gespannt, wie es weitergeht. Und zum Abschluss noch der Hinweis in eigener Sache: Über Neuzugänge (SpielerInnen in allen Altersgruppen, TrainerInnen oder einfach Handballinteressierte) freuen wir uns immer!

Ines Wagenplast